- Please scroll down for German version -

On 18 graphic sheets, Gabriele Lenz interprets a selection of texts from Friedrich Achleitner's last cycle of poems "ohne sense - nonsens und mikropoesie". She deals with themes of fragmentation and loss of order from a typographic point of view.

Within the framework of the exhibition during Vienna Art Week, Alfred Dorfer and Erich Klein will read the poems in alternation with prose texts in which Friedrich Achleitner describes sequences from his childhood in Schalchen, Upper Austria.

Program partner of Vienna Art Week 2021

 

- German version -

Gabriele Lenz interpretiert auf 18 grafischen Blättern eine Auswahl von Texten aus dem letzten Gedichtzyklus von Friedrich Achleitner „ohne sense – nonsens und mikropoesie“. Sie beschäftigt sich aus typografischer Sicht mit Themen der Fragmentierung und des Ordnungsverlustes.


Alfred Dorfer und Erich Klein lesen im Rahmen der Ausstellung während der Vienna Art Week die Gedichte in Abwechslung mit Prosatexten, in denen Friedrich Achleitner Sequenzen aus seiner Kindheit im oberösterreichischen Schalchen beschreibt.

 

Programmpartner der Vienna Art Week 2021

12.11.-19.11.2021
analog / achleitner

Gabriele Lenz:

Friedrich Achleitner

nonsens- und mikropoesie


PROGRAM PARTNER
VIENNA ART WEEK 2021

 

READING by

Alfred Dorfer and Erich Klein

18.11.2021, 18:00

in cooperation with formatgebung. 

Verein zur Förderung und Erforschung von Medienobjekten

Also on display at the same time:

ColletPark/Penker

Duration

28.10.-27.11

VAW-logo-2021-SW.jpg